work & life

Ab 2018: OWL wird digitale Modellregion

Geschaltet:

Bild von digitalen Menschen Die Welt wird digital. Kann jeder Mensch mithalten? © Foto: geralt

Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Die Digitalisierung schwappt von allen Seiten über uns herein. Und es ist richtig – Deutschland ist dabei immer noch etwas träge. Nehmen wir das Beispiel Estland. Dort ist vieles schon Realität, was bei uns immer noch als Vision in der Konzeptabteilung feststeckt. Die Frage, ob eine digitale Welt wirklich so viel schöner und besser ist, stellen wir an dieser Stelle nicht. Digitalisierung ist Fortschritt. Und Fortschritt muss sein.

In NRW werden ab 2018 fünf digitale Modellkommunen eingerichtet, um dort Innovationen des E-Governments und der digitalen Stadtentwicklung zu erproben und weiter voranzutreiben. Als erste Modellkommune wurde nun Ostwestfalen-Lippe benannt. Die Leitstelle wird dabei in Paderborn installiert. Kooperiert bei Steuerungsfragen des Projektkatalogs wird mit dem Kreis Paderborn, der kreisangehörigen Stadt Delbrück, der kreisfreien Stadt Bielefeld sowie der Bezirksregierung Detmold.

Das nordrhein-westfälische Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie verkündete, dass vier weitere Modellkommunen aus den anderen Regierungsbezirken binnen Jahresfrist als Referenzkommunen ausgewählt werden.

Laut Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart sollen die Modellkommunen auch eng mit der Landesverwaltung zusammenarbeiten. Der Transfer erfolgreicher Projektansätze in andere Städte und Regionen soll unkompliziert und zügig vonstattengehen. 

„Unser ehrgeiziges Ziel ist es, die Vorteile der Digitalisierung für alle Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge, der Wirtschaft und Verwaltung sowie Bildung und Forschung ganzheitlich zu denken und durch umfassende Vernetzung in eine neue Ära zu führen“, betont der Minister. „Wir wollen mit den Besten lernen, Digitalisierung vor Ort bürgerfreundlich zu gestalten.“

Und die Ziele klingen fast abenteuerlich: Die Modellkommunen sollen innerhalb eines Jahres digitale Bürgerbüros mit leistungsstarken IT-Infrastrukturen aufbauen. Darüber hinaus sollen die Verwaltungen ihre Akten spätestens ab 2020 vollständig elektronisch führen.

Man darf gespannt sein, ob Verwaltung so schnell in die Gänge kommt. Das Umkrempeln zahlreicher Vorgänge von „analog“ nach „digital“ erfordert ein Mitwachsen aller mitarbeitenden Personen. Da wird viel Arbeit zu leisten sein, um alle mitzunehmen.

Geld wird auf jeden Fall investiert werden. 

Das Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen will für das Gesamtprojekt „Digitale Modellregion OWL“ und die Referenzkommunen in den kommenden drei Jahren einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag aus Landesmitteln zur Verfügung stellen. Der Betrag soll zudem durch eine gleichwertige Kofinanzierung der privaten Wirtschaft aufgestockt werden.

Die Welt wird sich verändern. Soviel steht fest.

work & life

Vertrauensarbeitszeit ade!

Wie das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Arbeitszeiterfassung die Arbeitswelt verändern wird.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Drehen wir das Spiel doch mal um! Unternehmen als Bewerber

Wer bei Honeypot aufgenommen wird, hat gute Chancen auf einen guten Job.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – CDS Unternehmensgruppe

Wir portraitieren regionale Unternehmen, die sich sehen lassen können. Diesmal CDS, Top-Arbeitgeber der IT & Hightech Branche.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

In unserer Reihe porträtieren wir diesmal die EFB, Top-Arbeitgeber für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie industrielle Systemlösungen.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH ...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Top-Chancen im Pflegebereich in OWL

Wer sich für Berufe in der Pflege interessiert, hat aktuell gute Chancen in OWL. Gesucht werden vor allem Krankenschwestern und Pfleger.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Die Kost-Bar - der mobile Treffpunkt der Caritas in Herford

Ein besonderes Projekt, über das es sich zu reden lohnt. Die Kost-Bar der Caritas Herford hilft Menschen aus der sozialen Isolation.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Fachkräftemangel - Arbeitgeber müssen sich attraktiv präsentieren ...

Die Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Bewerberzahlen gehen zurück - die Unternehmen sind gefordert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Grünau – wertvolle Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Grünau ist in Bad Salzuflen ein fester Begriff. Die Einrichtung ist aus der sozialen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /
Weitere interessante Jobs

Stellenangebote Geschaltet: 23.02.2018

Marketingreferent (m/w)

heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG | Ort: 33415

Ausbildung Geschaltet: 30.01.2018

Ausbildung: Industriekaufleute (m/w/d)

KungFu - Kunststoff goes Future | Ort: Region OWL

Stellenangebote Geschaltet: 06.03.2019

SOFTWAREENTWICKLER (M/W/D)

BST eltromat International GmbH | Ort: 33739 Bielefeld

Stellenangebote Geschaltet: 25.02.2019

Mediengestalter (m/w)

MM Graphia Bielefeld GmbH | Ort: 33649 Bielefeld