work & life

Die Hermes Einrichtungs Service GmbH & Co. KG, Teil 2

Geschaltet:

Bild von einem 2-Mann-Team des Hermes Einrichtungs Service Besuch vom 2-Mann-Team des Hermes Einrichtungs Service. © Foto: Hermes Einrichtungs Service GmbH & Co. KG Pressestelle

Hier geht´s weiter mit unserem Interview. Wir fragen Sabrina Hormann, was die Beschäftigten an ihrem Unternehmen mögen.

Das Unternehmen in den Augen der Beschäftigten

„Die Offenheit untereinander und das gegenseitige Vertrauen“, erklärt unsere Gesprächspartnerin,
„den kollegialen Zusammenhalt und das gute Betriebsklima in einem angenehmen und modernen Arbeitsumfeld.“
Darüber hinaus schätzten die Mitarbeiter die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und Freizeit, die guten Konditionen und ihren sicheren Arbeitsplatz.

Wir drehen den Scheinwerfer. Was mag die Führungsetage an den Mitarbeitern?

Die Beschäftigten in den Augen des Unternehmens

Ein Hermes-Mitarbeiter sei gerne Hermes-Mitarbeiter, so die Marketing Managerin. Die Mitarbeiter zeichne ihre hohe Motivation, ihre Kreativität aus, ebenso wie ihre Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. 

Vorteil des Umgangs der verschiedenen Ebenen auf Augenhöhe: Das generell große Vertrauen auf beiden Seiten führt zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit guten Ergebnissen. Aus der Zufriedenheit der Mitarbeiter resultiert eine geringe Personalfluktuation. Dies ermöglicht den Aufbau und die Entwicklung einer motivierten und leistungsstarken Belegschaft.

Und wohin strebt das Unternehmen in der Zukunft?

Ziele in der Zukunft

Hermes solle laut Hormann weiterhin eine Vorbildfunktion als nachhaltig handelndes Unternehmen und attraktiver Arbeitgeber in der Region erfüllen. Als Unternehmensziele benennt sie ein nachhaltiges, gesundes Wachstum unter Berücksichtigung ökonomischer, sozialer und ökologischer Zielsetzungen. Die Entwicklung neuer Geschäftsfelder und Services zur Stärkung der Marktposition sollen vorangetrieben und so der Erfolg des Unternehmens in einer digitalisierten Zukunft gesichert werden.

Stichwort Digitalisierung: Wo steht das Unternehmen diesbezüglich? 

Digitalisierung

Die umfängliche Digitalisierung aller relevanten internen und externen Kommunikationswege, Schnittstellen und Prozesse sei wesentlicher Aspekt der Digitalisierungsstrategie, erläutert Sabrina Hormann. 

Und es zeigt sich, dass das Unternehmen dabei schon weit entwickelt ist: Durch den Einsatz moderner Systeme und Programme werden Informationen abteilungs- und unternehmensübergreifend zur Verfügung gestellt und ausgetauscht. Innerhalb der gesamten Otto Group, welcher Hermes angehört, werden Neuigkeiten über ein zentrales Kommunikationsnetzwerk gestreut, somit gelangen alle relevanten News in kürzester Zeit an alle Mitarbeiter.

Ein Großteil der Arbeitsplätze ist mit Laptops und mobilen Endgeräten ausgestattet und ermöglicht so das flexible Arbeiten an jedem Ort im Gebäude und auch von unterwegs. In allen Besprechungsräumen sind modernste Konferenzanlagen zu finden.

Über das Auftraggeberportal PORT können Kunden ihr Daten verwalten, Aufträge erfassen und jederzeit den jeweiligen Status einsehen, unterstützt werden sie dabei vom Kundenservice in der Verwaltung.

Auch in der Endkundenbelieferung, der sogenannten Letzten Meile, wird digital gearbeitet. Der Einsatz neuester Mobilcomputer verbindet Logistik und Digitalisierung. Die Auslieferteams bekommen alle Information zum Kunden und der Sendung auf das Gerät und dokumentieren den Verlauf der Sendung. Alle Informationen sind in Echtzeit vom Auftraggeber und den Service Teams bei Hermes abrufbar. 

Das klingt in der Tat beeindruckend. Hermes ist bereits in der Zukunft angekommen, digitale Prozesse sind hier schon umfassend im Arbeitsablauf implementiert. 

Und darüber hinaus?

Sabrina Hormann fasst zusammen: „Wir bieten ein vollflexibles Arbeitszeitmodell, nette Kolleginnen und Kollegen und vor allem, den richtigen Job, um sich persönlich und beruflich zu entwickeln. Dabei sorgt eines der modernsten Bürogebäude der Region mit attraktiven Arbeitsplätzen, kreativen Meeting Points und Besprechungsräumen, modernen Pausenbereichen und nicht zuletzt unser Betriebsrestaurant mit Sonnenterasse für echte Wohlfühlatmosphäre und den Freiraum für kreatives Arbeiten.“

Dieses Interview hat uns einen spannenden Einblick in ein modernes Unternehmen ermöglicht. Hermes hat in der Tat weit mehr zu bieten, als uns bisher bekannt war. Wir danken Sabrina Hormann für den interessanten Austausch und freuen uns auf eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit in der Zukunft.

 

 

work & life

Ganz raus aus dem Job – oder nur ein bisschen?

"Ich will raus hier!". Der Job macht keinen Spaß mehr? Hier gibt´s Alternativen zur vorschnellen Kündigung.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Vertrauensarbeitszeit ade!

Wie das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Arbeitszeiterfassung die Arbeitswelt verändern wird.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – CDS Unternehmensgruppe

Wir portraitieren regionale Unternehmen, die sich sehen lassen können. Diesmal CDS, Top-Arbeitgeber der IT & Hightech Branche.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

In unserer Reihe porträtieren wir diesmal die EFB, Top-Arbeitgeber für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie industrielle Systemlösungen.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH ...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Top-Chancen im Pflegebereich in OWL

Wer sich für Berufe in der Pflege interessiert, hat aktuell gute Chancen in OWL. Gesucht werden vor allem Krankenschwestern und Pfleger.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Die Kost-Bar - der mobile Treffpunkt der Caritas in Herford

Ein besonderes Projekt, über das es sich zu reden lohnt. Die Kost-Bar der Caritas Herford hilft Menschen aus der sozialen Isolation.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Fachkräftemangel - Arbeitgeber müssen sich attraktiv präsentieren ...

Die Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Bewerberzahlen gehen zurück - die Unternehmen sind gefordert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Grünau – wertvolle Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Grünau ist in Bad Salzuflen ein fester Begriff. Die Einrichtung ist aus der sozialen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /
Weitere interessante Jobs

Stellenangebote Geschaltet: 05.02.2019

Software Developer (m/w/d)

Böllhoff Gruppe | Ort: 33649 Bielefeld

Stellenangebote Geschaltet: 05.02.2019

Sachbearbeiter Vertriebsinnendienst (m/w) - Industrie / Export Agenturen

Böllhoff Gruppe | Ort: 33649 Bielefeld

Stellenangebote Geschaltet: 06.02.2019

Sachbearbeiter Vertriebsinnendienst - Projektmanagement (m/w/d)

Böllhoff Gruppe | Ort: 33649 Bielefeld

Stellenangebote Geschaltet: 05.02.2019

Mitarbeiter Versand (Verladung) (w/m/d)

JET Tageslicht & RWA GmbH | Ort: 32609 Hüllhorst