work & life

Ganz raus aus dem Job – oder nur ein bisschen?

Geschaltet:

Bild zeigt einen deprimierten Mann. Neue Impulse als Alternative zur vorschnellen Kündigung.

Ich gehe jeden Tag arbeiten. Früher hat mir mein Job Spaß gemacht. Doch seit geraumer Zeit stelle ich fest, dass ich zunehmend Probleme bekomme.

Gesundheitliche Probleme holen mich ein. Der Rücken zwickt immer stärker. Und ich nehme jede Erkältung mit, stecke mich sofort an.

Meine Tätigkeit erfüllt mich nicht mehr. Es fällt mir sehr schwer, mich zu motivieren. Der schönste Tag in der Woche ist der Freitag. Wenn das Wochenende mich anlacht, lebe ich auf. Doch schon am Samstagabend setzt die Ernüchterung ein und es graut mir vor dem Montag.

Karriere? Wollte ich mal machen. Aber das ewige Mehr-Mehr-Mehr schaffe ich nicht. Ich bin nicht für unendliche Überstunden geeignet, um die Karriereleiter hochzuklettern.

Und auch viele andere Dinge zeigen mir: So geht es nicht weiter. Meine Freunde haben mir schon zur Kündigung geraten. Aber ist das die richtige Lösung?

Ich überlege:

Bevor man hier zu schnell urteilt, sollte man zunächst noch andere Lösungen in Betracht ziehen, um herauszufinden, ob der Job wirklich nicht mehr passt, oder ob man sich selbst zwischen Beruf und Privatleben verfahren hat und einfach mal kürzertreten muss.

Alternativen zur vorschnellen Kündigung sind zum Beispiel:

  • mal eine Zeitlang auf Teilzeit zu gehen, um mehr Zeit für sich selbst zu haben.
  • ein Sabbatical einzulegen, sofern das im Job möglich ist, um sich für eine bestimmte Zeit zu erholen und anderen Dingen widmen zu können.
  • das eigene Tätigkeitsfeld zu verändern, um neue Impulse zu erhalten und aus dem täglichen Hamsterrad auszubrechen
  • sich weiterzubilden, um die eigenen Fähigkeiten zu erweitern, wieder aktiv an sich zu arbeiten und neue Herausforderungen im Job annehmen zu können
  • das eigene Zeitmanagement grundlegend zu verändern, um sich mehr Freiräume und Momente zum Durchatmen zu verschaffen
  • die Gestaltung der Freizeit zu hinterfragen – eventuell benötigt man mehr Zeit für Sport und anderen Ausgleich im Privatleben und steht sich dabei selbst im Weg.

Eine Kurzschlussreaktion empfiehlt sich für mich bei der Lösung des Problems auf keinen Fall. Wenn aber bei reiflicher Überlegung alle Alternativen keinen Sinn ergeben werden, kann die Kündigung die richtige Entscheidung für mich sein. Am besten habe ich dann aber schon eine berufliche Alternative in der Tasche, um nicht auf dem Trockenen zu sitzen.

Ich werde eine Entscheidung treffen und etwas verändern. Ganz raus – oder nur ein bisschen.

work & life

Vertrauensarbeitszeit ade!

Wie das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Arbeitszeiterfassung die Arbeitswelt verändern wird.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Drehen wir das Spiel doch mal um! Unternehmen als Bewerber

Wer bei Honeypot aufgenommen wird, hat gute Chancen auf einen guten Job.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – CDS Unternehmensgruppe

Wir portraitieren regionale Unternehmen, die sich sehen lassen können. Diesmal CDS, Top-Arbeitgeber der IT & Hightech Branche.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

In unserer Reihe porträtieren wir diesmal die EFB, Top-Arbeitgeber für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie industrielle Systemlösungen.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH ...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Top-Chancen im Pflegebereich in OWL

Wer sich für Berufe in der Pflege interessiert, hat aktuell gute Chancen in OWL. Gesucht werden vor allem Krankenschwestern und Pfleger.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Die Kost-Bar - der mobile Treffpunkt der Caritas in Herford

Ein besonderes Projekt, über das es sich zu reden lohnt. Die Kost-Bar der Caritas Herford hilft Menschen aus der sozialen Isolation.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Fachkräftemangel - Arbeitgeber müssen sich attraktiv präsentieren ...

Die Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Bewerberzahlen gehen zurück - die Unternehmen sind gefordert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Grünau – wertvolle Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Grünau ist in Bad Salzuflen ein fester Begriff. Die Einrichtung ist aus der sozialen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /
Weitere interessante Jobs

Praktika Geschaltet: 09.03.2017

Praktikant(m/w) im Bereich Werkscontrolling

MM Graphia Innovaprint GmbH | Ort: 33649 Bielefeld

Ausbildung Geschaltet: 08.12.2017

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Wilhelm Linnenbecker GmbH & Co. KG | Ort: 33803

Ausbildung Geschaltet: 26.02.2019

Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel (w/m/d) ab August 2020

Schüco International KG | Ort: 33609/Bielefeld

Praktika Geschaltet: 23.10.2017

Praktikum bei Brüder Schlau

Brüder Schlau GmbH & Co. KG | Ort: Porta Westfalica