work & life

Handwerkspolitischer Dialog

Geschaltet:

Bild von Mitgliedern des Landtags und der Handwerkskammer OWL (1.R. v.l.) Matthias Goeken MdL CDU, Landtagspräsident André Kuper (CDU), Kammerpräsidentin Lena Strothmann, Stephen Paul MdL FDP; (2. R. v.l.) Marc Lürbke MdL FDP, Birgit Stehl (Handwerkskammer), Raphael Tigges MdL CDU, Maribel Illig (Handwerkskammer), Dr. Jens Prager (Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer), Martina Hannen MdL FDP und Wolfgang Borgert (Handwerkskammer) © Foto: Presseabteilung Handwerkskammer OWL zu Bielefeld

Zu einem ersten Treffen nach der Landtagswahl und dem Regierungswechsel in Düsseldorf kamen die Abgeordneten der NRW-Regierungsfraktionen aus Ostwestfalen-Lippe im Campus Handwerk in Bielefeld mit der Handwerkskammerspitze um Präsidentin Lena Strothmann und Hauptgeschäftsführer Dr. Jens Prager zusammen.
Im Mittelpunkt standen die derzeit relevanten Themen für das OWL-Handwerk wie Konjunktur und Ausbildungszahlen, der Übergang von der Schule in den Beruf, das Azubi-Ticket, die Digitale Modellregion OWL sowie Luftreinhalteplan und Flächenplanung in Ostwestfalen-Lippe.Große Einigkeit herrschte zwischen dem Landtagspräsidenten und Rietberger CDU-Abgeordneten André Kuper, seinen Fraktionskollegen Matthias Goeken, Raphael Tigges, den FDP-Vertretern Martina Hannen, Marc Lürbke und Stephen Paul sowie der Regionalvertretung des Handwerks in Ostwestfalen-Lippe darüber, dass durch die bisherigen Initiativen der NRW-Landesregierung zum Bürokratieabbau bereits wichtige mittelstandsfreundliche Akzente gesetzt und erste Meilensteine in die Wege geleitet worden sind. Hierzu gehören die Entfesselungspakete I und II, die eine Reform des Tariftreue- und Vergabegesetzes vorsehen sowie eine Abschaffung der bisherigen Hygieneampel. In Bezug auf die Ausweisung gewerblicher Flächen wurde angemahnt, gerade auch dem heimischen Handwerk vor Ort Erweiterungsmöglichkeiten und Raum für Neuansiedelungen anzubieten.

Als weiteres elementares Thema wurde die Schaffung der Gleichwertigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung diskutiert. In Folge der vermehrten Studierneigung junger Menschen müsste gerade die berufliche Bildung mehr gewürdigt und ausgebaut werden, sichtbar etwa durch die Einführung eines Azubi-Tickets und die öffentliche Förderung der Meisterausbildung. Übereinstimmung gab es auch in dem Punkt, dass es zu keinen Dieselfahrverboten für handwerkliche Nutzfahrzeuge in den Innenstädten in OWL kommen darf. Zum Abschluss wurde verabredet, in regelmäßigen Abständen den Austausch über aktuelle Themen zwischen den NRW-Koalitionsabgeordneten sowie der Kammerspitze und den Fachexperten der Kammer, dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Wolfgang Borgert, der Geschäftsführerin Dr. Maribel Illig und Abteilungsleiterin Birgit Stehl zu pflegen.

(Quelle: Pressemitteilung Handwerkskammer OWL zu Bielefeld)

 

 

work & life

Vertrauensarbeitszeit ade!

Wie das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Arbeitszeiterfassung die Arbeitswelt verändern wird.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Drehen wir das Spiel doch mal um! Unternehmen als Bewerber

Wer bei Honeypot aufgenommen wird, hat gute Chancen auf einen guten Job.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – CDS Unternehmensgruppe

Wir portraitieren regionale Unternehmen, die sich sehen lassen können. Diesmal CDS, Top-Arbeitgeber der IT & Hightech Branche.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

In unserer Reihe porträtieren wir diesmal die EFB, Top-Arbeitgeber für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie industrielle Systemlösungen.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH ...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Top-Chancen im Pflegebereich in OWL

Wer sich für Berufe in der Pflege interessiert, hat aktuell gute Chancen in OWL. Gesucht werden vor allem Krankenschwestern und Pfleger.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Die Kost-Bar - der mobile Treffpunkt der Caritas in Herford

Ein besonderes Projekt, über das es sich zu reden lohnt. Die Kost-Bar der Caritas Herford hilft Menschen aus der sozialen Isolation.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Fachkräftemangel - Arbeitgeber müssen sich attraktiv präsentieren ...

Die Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Bewerberzahlen gehen zurück - die Unternehmen sind gefordert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Grünau – wertvolle Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Grünau ist in Bad Salzuflen ein fester Begriff. Die Einrichtung ist aus der sozialen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /
Weitere interessante Jobs

Studium Geschaltet: 01.01.2019

Duales Bachelor-Studium „Gesundheits- und Krankenpflege“

ZAB | Ort: 33334 Gütersloh

Ausbildung Geschaltet: 24.01.2019

Auszubildende zum Verfahrensmechaniker Kunststoff- und Kautschuktechnik (m/w/d) - Fachrichtung Kunststofffenster

BE Bauelemente | Ort: 33818 Leopoldshöhe-Greste

Ausbildung Geschaltet: 10.10.2018

Industriekaufmann (m/w/d) (2019)

FSB | Ort: 33034

Ausbildung Geschaltet: 24.01.2019

Auszubildende zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

BE Bauelemente | Ort: 33818 Leopoldshöhe-Greste