Region OWL

Höhenflug im Handwerk

Geschaltet:

Foto von Wolfgang Borgert, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Die Bürokratiebelastungen für die Handwerksunternehmen nehmen immens zu, erklärte Wolfgang Borgert, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. © Foto: Pressestelle HWK OWL

Der bislang stärkste Konjunkturzyklus des regionalen Handwerks seit 40 Jahren startet ins neunte Jahr und markiert in diesem Frühjahr neue Rekordmarken: 60 Prozent der Unternehmen bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als gut, 35 Prozent als zufriedenstellend und nur noch 5 Prozent sind unzufrieden.

„Die Handwerksunternehmen aus Ostwestfalen-Lippe stehen in einer Zeit des digitalen Wandels äußerst erfolgreich da“, betonte Lena Strothmann, Präsidentin der Handwerkskammer OWL, am Montag im Campus Campus Handwerk in Bielefeld.  43 Prozent der Betriebe erwarten im nächsten Halbjahr eine bessere und 54 Prozent eine unveränderte Geschäftslage, lediglich 3 Prozent rechnen mit einer Verschlechterung. Der Geschäftsklimaindikator (GKI) steigt damit in diesem Frühjahr auf einen neuen Rekordwert von 147 Punkten, ein deutliches Plus von 7 Punkten zum Vorjahreswert. Der GKI bündelt als konjunktureller Leitindikator die aktuelle Lagebewertung der Handwerksunternehmen und deren Erwartungen bis zum Herbst 2018.

Prägend für den konjunkturellen Höhenflug sind vornehmlich die handwerklichen Bau- und Ausbauberufe, die weiterhin sehr stark vom anhaltenden Bau- und Immobilienboom profitieren. Die Berufsgruppe „Gewerblicher Bedarf“ partizipiert als Ausrüster und Zulieferer der Industrie weiter an den Exporterfolgen der deutschen Wirtschaft und zeigt sich robust gegenüber den globalen konjunkturellen Risiken. Insgesamt ist deshalb für das OWL-Handwerk in 2018 eine stabile geschäftliche Entwicklung auf hohem Niveau zu erwarten.

Große Sorgen bereitet den Handwerksbetrieben nicht nur der extreme Fachkräftemangel in vielen Branchen, sondern die überbordende Bürokratiebelastung durch viele neue Melde- und Dokumentationspflichten. Themen wie die Gewerbeabfallverordnung, die neue Datenschutz-Grundverordnung DGSVO oder neue steuerliche Pflichten (GoBD, Tax Compliance) bewirken, dass sich viele Handwerker derzeit mehr um Bürokratie kümmern müssen als um ihre Kunden und Aufträge.

„Für die Klein- und Mittelbetriebe des Handwerks wird aktuell jedes zumutbare Maß überschritten, und auch der Generationswechsel im Handwerk wird durch die Bürokratiebelastung massiv gefährdet“, erklärte Präsidentin Strothmann. Es sei das Gebot der Stunde, schnell an konkreten Maßnahmen zur Reduktion der Belastungen, Vorschriften und Kontrollen zu arbeiten.

(Quelle Pressemitteilung Handwerk OWL)

 

 

Region OWL

Die Zukunft in OWL

Weitere REGIONALE-Projektideen nehmen erste Hürde im Qualifizierungsprozess.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Region OWL

OWL findet wieder Vertrauen

Sicherheitsvorkehrungen auf vielen Weihnachtsmärkten gelockert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – CDS Unternehmensgruppe

Wir portraitieren regionale Unternehmen, die sich sehen lassen können. Diesmal CDS, Top-Arbeitgeber der IT & Hightech Branche.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

In unserer Reihe porträtieren wir diesmal die EFB, Top-Arbeitgeber für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie industrielle Systemlösungen.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH ...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Top-Chancen im Pflegebereich in OWL

Wer sich für Berufe in der Pflege interessiert, hat aktuell gute Chancen in OWL. Gesucht werden vor allem Krankenschwestern und Pfleger.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Die Kost-Bar - der mobile Treffpunkt der Caritas in Herford

Ein besonderes Projekt, über das es sich zu reden lohnt. Die Kost-Bar der Caritas Herford hilft Menschen aus der sozialen Isolation.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Fachkräftemangel - Arbeitgeber müssen sich attraktiv präsentieren ...

Die Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Bewerberzahlen gehen zurück - die Unternehmen sind gefordert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Grünau – wertvolle Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Grünau ist in Bad Salzuflen ein fester Begriff. Die Einrichtung ist aus der sozialen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /
Weitere interessante Jobs

Stellenangebote Geschaltet: 31.10.2016

Schweißer (m/w) mit Schlosserkenntnissen

ZAG

Ausbildung Geschaltet: 15.12.2017

Auszubildenden (m/w) im Beruf Maschinen- und Anlagenführer zum 01.09.2018

ESSMANN GROUP | Ort: Bad Salzuflen

Stellenangebote Geschaltet: 23.05.2018

Kampagnekraft (m/w) im Produktionsbereich

Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG | Ort: 32791 Lage

Stellenangebote Geschaltet: 15.02.2017

Schlosser (m/w) Maschinen- und Anlagentechniker

Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG | Ort: 32791 Lage