Region OWL

Regierungssuche in Berlin: Was sagt die regionale Wirtschaft?

Geschaltet:

Bild von IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven Fordert mutige Entscheidungen für die Zukunft: IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven. © Foto: Boge

Stellungnahme von IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven zu den erfolgreichen Sondierungsgesprächen der CDU/CSU und SPD am 12. Januar 2018:

"Die gewerbliche Wirtschaft in Ostwestfalen begrüßt die Absicht von CDU/CSU und SPD, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. Damit ist die Wahrscheinlichkeit einer Regierungsbildung gestiegen. Für uns ist eine stabile Bundesregierung natürlich das A und O, um auch künftig pragmatische und verlässliche Rahmenbedingungen zu haben.

Wir vermissen in dem Kompromisspapier allerdings Ansätze für eine wettbewerbsfähige Steuerreform. Der Verzicht auf eine Erhöhung der Steuern für Unternehmen, die im weltweiten Wettbewerb stehen, ist zu wenig. Unterm Strich wird sich die Wirtschaft statt auf Entlastung eher auf Mehrbelastungen einstellen müssen, denn die Koalitionäre wollen den Betrieben bei den Lohnzusatzkosten und an anderen Stellen zusätzliche Bürokratie sowie Regulierungen aufbürden. Das ist eindeutig das falsche Signal.

Erfreulich sind hingegen die Ansätze, auf so wichtigen Feldern wie Bildung und Breitbandausbau investieren zu wollen. Auch das klare Bekenntnis zu Europa ist von großer Bedeutung gerade für die Wirtschaft. Wünschenswert wäre, dass die Koalitionsverhandlungen auch bei anderen Themen mit einem solchen Blick auf die Zukunft geführt werden.

In diesem Masterplan müssten wir eine Digitalisierungsoffensive ausrufen, die unseren industriellen Mittelstand in die Lage versetzt, digitaler zu werden. Zudem geht es um die Sicherung unserer Exportstärke. In Zeiten wachsenden Protektionismus sind Freihandelsabkommen speziell für den Mittelstand wichtig.

Darüber hinaus benötigen wir eine Initiative für Innovation und Investition, die unseren Wohlstand sichern hilft. Und viertens müssen wir uns auf den demografischen Wandel vorbereiten, indem wir beim Arbeitszeitgesetz flexibler werden und etwa die Zuwanderung von Fachkräften verbindlich regeln. Die derzeit stabile wirtschaftliche Lage unseres Landes sollte uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir mutige Entscheidungen für die Zukunft brauchen."

(Quelle: Pressemeldung IHK Ostwestfalen zu Bielefeld)

Region OWL

Die Zukunft in OWL

Weitere REGIONALE-Projektideen nehmen erste Hürde im Qualifizierungsprozess.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Region OWL

OWL findet wieder Vertrauen

Sicherheitsvorkehrungen auf vielen Weihnachtsmärkten gelockert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – CDS Unternehmensgruppe

Wir portraitieren regionale Unternehmen, die sich sehen lassen können. Diesmal CDS, Top-Arbeitgeber der IT & Hightech Branche.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

In unserer Reihe porträtieren wir diesmal die EFB, Top-Arbeitgeber für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie industrielle Systemlösungen.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH ...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Top-Chancen im Pflegebereich in OWL

Wer sich für Berufe in der Pflege interessiert, hat aktuell gute Chancen in OWL. Gesucht werden vor allem Krankenschwestern und Pfleger.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Die Kost-Bar - der mobile Treffpunkt der Caritas in Herford

Ein besonderes Projekt, über das es sich zu reden lohnt. Die Kost-Bar der Caritas Herford hilft Menschen aus der sozialen Isolation.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Fachkräftemangel - Arbeitgeber müssen sich attraktiv präsentieren ...

Die Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Bewerberzahlen gehen zurück - die Unternehmen sind gefordert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Grünau – wertvolle Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Grünau ist in Bad Salzuflen ein fester Begriff. Die Einrichtung ist aus der sozialen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /
Weitere interessante Jobs

Ausbildung Geschaltet: 09.01.2019

Azubi Kauffrau/-mann für Büromanagement

Janz Tec AG | Ort: 33100

Ausbildung Geschaltet: 11.01.2019

Ausbildungsplatz Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

ROLLAX GmbH & Co. KG | Ort: 32107

Stellenangebote Geschaltet: 03.01.2019

Applikationsbetreuer für technische Anwendungen (m/w/d)

Stadtwerke Bielefeld GmbH | Ort: 33611 Bielefeld

Stellenangebote Geschaltet: 20.12.2018

Business Development Manager FTTH/Netzebene 4 (w/m/x)

EFB-Elektronik GmbH | Ort: 33719 Bielefeld