Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

Geschaltet:

Bild von Tatjana Galitzki Personalleiterin eines starken Arbeitgebers in OWL: Tatjana Galitzki von der EFB Elektronik GmbH. © Foto: Galitzki

Moderne Arbeitgeber zeichnen sich dadurch aus, dass sie den immer komplexer werdenden gesellschaftlichen Anforderungen für Familien Rechnung tragen und ihre Mitarbeiter bei der Vereinbarung beruflicher Leistungen und privater Bedürfnisse unterstützen. Die Zeiten, in denen nur „Arbeit, Arbeit, Arbeit“, losgelöst von jeglichen persönlichen Aspekten, im Fokus stand, sind in einem fortschrittlichen Unternehmen vorbei.
Informieren wir uns bei einem modernen Arbeitgeber, der Mitarbeiterorientierung fest in seine Philosophie integriert hat: bei der EFB-Elektronik GmbH.
Wir wollen wissen: Was zeichnet einen modernen Arbeitgeber überhaupt aus? Und wie kann man – konkret – auf seine Arbeitnehmer eingehen und Unternehmensziele mit persönlichen Bedürfnissen in Einklang bringen? 
Diese und andere Fragen beantwortet uns Tatjana Galitzki, Personalleiterin bei der EFB-Elektronik GmbH.

Kernkompetenzen – „Der Mensch steht im Mittelpunkt“

Gleich zu Beginn wird deutlich, dass das Unternehmen seine Kernkompetenzen nicht nur im fachlichen Bereich sieht. Ganz im Gegenteil: Der Mensch steht bei der EFB im Mittelpunkt, die Mitarbeiter stellen die „wichtigste Kompetenz“ im Unternehmen dar. Um verantwortungsvoll mit dieser „Ressource“ umzugehen, setzt die EFB auf ein freundliches und familiäres Arbeitsklima, gezielte Aus- und Weiterbildung sowie zahlreiche attraktive Zusatzleistungen.
Und so kann auch in überzeugender Form Kundennähe aufgebaut werden – denn nur, wenn intern eine „echt“ gute Atmosphäre herrscht, kann ein Unternehmen zu externen Kunden und Partnern verbindliche Kontakte aufbauen und pflegen.
Diese Kunden- und Mitarbeiternähe hebt die Personalleiterin hervor und stellt sie auf die gleiche Stufe wie die fachlichen Kernkompetenzen der EFB, zu denen eigene Herstellung, professionelle Beratung sowie termingerechte Lieferung zählen.
Das klingt schon einmal gut. Was macht nun einen modernen Arbeitgeber in der heutigen Zeit aus? Wir haken nach.


Ein moderner Arbeitgeber

Es bestätigt sich, was wir schon vorher erfahren haben – ein moderner Arbeitgeber kümmert sich um die Belange seiner Belegschaft.
Tatjana Galitzki vertieft diesen Punkt und hebt drei Bereiche hervor:

  • Die Balance der Mitarbeiter zwischen Privatleben und Beruf muss hergestellt werden
  • Es muss der Weiterentwicklung der Mitarbeiter genügend Raum gegeben werden.
  • Die gesundheitliche Förderung der Mitarbeiter spielt eine wichtige Rolle.

Und wie wird das realisiert?

Die Verbindung von Familie und Beruf kann dadurch gefördert werden, dass Arbeitszeiten und Arbeitsort individualisiert werden. „Die Möglichkeit, auch einmal von zu Haus aus zu arbeiten, sollte gegeben sein“, so die Personalleiterin. Dies ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Schritt zur Entlastung der Mitarbeiter, denn in vielen Familien sind beide Eltern berufstätig und so kann auch ein Familienleben stattfinden. Auf diese Weise wird ein stabiler Lebenshintergrund geschaffen, was sich wiederum positiv auf Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter auswirkt.

„Mitarbeiter möchten sich heutzutage bewusst weiterentwickeln und nicht auf einem Level stehen bleiben“, betont Tatjana Galitzki. Daher fördert die EFB die fachliche Weiterbildung ihrer Angestellten und profitiert natürlich davon – denn das firmeneigene Know How wird dadurch ausgeweitet und das Unternehmen gestärkt.

Gesundheitsförderung ist ebenfalls ein wichtiges Anliegen der EFB. „Die Menschen und damit auch unsere Mitarbeiter achten heutzutage sehr auf einen gesunden Lebensstil. Diesen Trend muss auch ein moderner Arbeitgeber aufgreifen“, erklärt die Personalleiterin. Hierbei sind für das Unternehmen Zuschüsse zum Fitnessstudio, die Versorgung der Arbeitnehmer mit Obst und Wasser und nicht zuletzt auch der Betriebssport eine Selbstverständlichkeit.
Nicht jeder Arbeitgeber kann seinen Einsatz für die eigenen Mitarbeiter so konkret benennen. Pluspunkt für die EFB.

Für welche Werte steht nun das Unternehmen?


Unternehmenskultur

Drei Begriffe zählt die Personalleiterin auf: Integrität, Vertrauen und Ehrlichkeit. Einer aufrichtigen Haltung wird also große Bedeutung beigemessen. Das sollte eigentlich Standard sein. Doch ist das heutzutage in unserer hektischen Zeit noch überall so? 
Hier auf jeden Fall. Diese Werte prägen das tägliche Miteinander. Und diese gelebte Unternehmenskultur führt zu Spitzenleistungen, von denen die Kunden der EFB profitieren.

Als Mitarbeiter bei der EFB hat man es also ziemlich gut. Das weckt Interesse. Doch gibt es aktuell überhaupt Möglichkeiten, sich zu bewerben?


Personalbedarf

Die Personalleiterin bejaht diese Frage. „Sowohl im gewerblichen als auch im kaufmännischen Bereich sind wir ständig auf der Suche nach gut qualifizierten und motivierten Mitarbeitern.“

Das Unternehmen bietet drei Ausbildungsberufe an:

  • Fachlagerist (w/m) 
  • Fachkraft für Lagerlogistik (w/m)
  • Industriekaufleute

Zudem besteht die Möglichkeit, bei der EFB duale Studiengänge zu absolvieren, und zwar

  • Wirtschaftsingenieurwesen - Abschluss Bachelor of Engineering/B.Eng.
  • Betriebswirtschaftslehre (Spezialisierung in verschiedene kaufmännische Bereiche) – Abschluss Bachelor of Arts/B.A.

Aktuelle Vakanzen sind unsere Homepage zu entnehmen“, sagt Tatjana Galitzki. Wer sofort nachschauen will, kann dies unter diesem Link tun (einfach klicken):

http://www.efb-elektronik.de/karriere/bewerbungen.html

Und wenn man nach erfolgreichem Vorstellungsgespräch eine Beschäftigung bei der EFB antritt - worauf kann man sich freuen?


Was mag die Belegschaft an der EFB?

Hier bestätigt sich, dass das Unternehmen bei seiner Mitarbeiterorientierung die richtigen Schwerpunkte setzt.
Die Mitarbeiterzufriedenheit erklärt sich laut Tatjana Galitzki durch

  • die Möglichkeit, frei zu arbeiten,
  • die Förderung der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Kompetenzen,
  • vielfältige Aufgaben,
  • ein tolles Team mit starkem Zusammenhalt,
  • viele Benefits,
  • das betriebliche Gesundheitsmanagement.

Und diese Zufriedenheit stärkt das Unternehmen. Es lohnt sich, etwas für die Angestellten zu investieren und kluge Entscheidungen zum Wohlergehen der Belegschaft zu treffen. 
Nun drehen wir den Scheinwerfer – was schätzt die EFB an ihren Beschäftigten?


Was mag die EFB an ihrer Belegschaft?

Die Personalleiterin bringt es auf den Punkt: „Die kulturelle Vielfalt und die gemeinschaftliche Leistungsbereitschaft, füreinander und miteinander das Unternehmen voranzubringen.“ Kulturelle Vielfalt ist eine große Chance. Diversität anzuerkennen und als Potenzial für das Unternehmen zu nutzen funktioniert als Weg, um die Breite und Tiefe der Unternehmenskompetenz auszuweiten und die eigene Qualität und den Ideenreichtum zu steigern. Wer kulturelle Vielfalt wertschätzt und als Unternehmenskapital begreift, wird stärker.

Wir wollen wissen: Wohin führt der Weg der EFB?


Und in der Zukunft?

„Wachstum in Hinblick auf Umsatz und Belegschaft“, äußert die Personalleiterin und fügt hinzu: „Ein besonderes Anliegen ist für uns auch die Etablierung der Arbeitgebermarke EFB.

“Ist die EFB gut aufgestellt, um für starke Bewerber ein attraktiver Arbeitgeber zu sein? Eindeutig ja, finden wir. Mitarbeiterorientierung als Kernkompetenz zu sehen und dies mit Angeboten in Familienfreundlichkeit, Weiterbildungsmöglichkeiten und Gesundheitsmanagement zu untermauern, dabei natürlich auch fachlich und wirtschaftlich nach vorne zu streben, klingt nach einer überzeugenden Arbeitgebermarke.

Doch hält die EFB auch Schritt mit den aktuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt?


Digitalisierung bei der EFB

Tatjana Galitzki erläutert: „Unser Haus ist nach allen drei Managementsystemstandards (ISO 9001, 18001 und 14001) zertifiziert. Im Rahmen dieser Zertifizierungen haben wir es uns zum Ziel gesetzt, unsere Prozesse ständig zu optimieren und wenn notwendig anzupassen. Das Thema Digitalisierung wird hierbei selbstverständlich aufgegriffen. Ein Beispiel hierfür ist die Einführung von mobilen Datenerfassungsgeräten (MDE) zur Unterstützung der Einlagerung und Lagerplatzverwaltung.

“Die EFB nutzt demnach die Möglichkeiten der Digitalisierung zur Prozessoptimierung. Ein wichtiges Argument für die Wettbewerbsfähigkeit heute und morgen.

Was möchte unsere Gesprächspartnerin abschließend über die EFB erwähnen?


Ein Satz zum Schluss

„Die EFB ist ein TOP-Arbeitgeber in der Region, ein echter Geheimtipp. Es lohnt sich, ein Teil der EFB zu werden!“

Das klingt voller Überzeugung und wir können uns anschließen: Das Gespräch hat uns überzeugt. Die EFB ist ein Top-Arbeitgeber in OWL.


Das Unternehmen in eigenen Worten:

Die EFB-Elektronik GmbH gehört zu den führenden Herstellern und Systemanbietern für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie für industrielle Systemlösungen. Unsere Expertise reicht von strukturierter Verkabelung über zertifizierte High-End Produkte für Data Center bis hin zu individuellen Entwicklungen im Auftrag von Industriekunden. Von unserem Hauptsitz in Bielefeld, Deutschland, aus sind wir weltweit tätig.

Zu unseren Kunden zählen Top-Adressen der IT- und Sicherheitsbranche sowie mittelständische und große Unternehmen. Unsere Kunden profitieren von einem internationalen Netzwerk, in dem wir als Mitglied der leistungsstarken TKH Group aus den Niederlanden mit über 5.500 Mitarbeitern weltweit und internationalen Fertigungsstätten agieren. Die EFB-Gruppe ist europaweit mit 240 Mitarbeitern an acht Standorten vertreten. Neben fünf Orten in Deutschland haben wir Niederlassungen in Istanbul, Kopenhagen und Wien.

(Quelle: www.efb-elektronik.de)

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – CDS Unternehmensgruppe

Wir portraitieren regionale Unternehmen, die sich sehen lassen können. Diesmal CDS, Top-Arbeitgeber der IT & Hightech Branche.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

In unserer Reihe porträtieren wir diesmal die EFB, Top-Arbeitgeber für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie industrielle Systemlösungen.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH ...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Top-Chancen im Pflegebereich in OWL

Wer sich für Berufe in der Pflege interessiert, hat aktuell gute Chancen in OWL. Gesucht werden vor allem Krankenschwestern und Pfleger.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Die Kost-Bar - der mobile Treffpunkt der Caritas in Herford

Ein besonderes Projekt, über das es sich zu reden lohnt. Die Kost-Bar der Caritas Herford hilft Menschen aus der sozialen Isolation.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Fachkräftemangel - Arbeitgeber müssen sich attraktiv präsentieren ...

Die Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Bewerberzahlen gehen zurück - die Unternehmen sind gefordert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

Arbeitgeber in OWL

Grünau – wertvolle Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Grünau ist in Bad Salzuflen ein fester Begriff. Die Einrichtung ist aus der sozialen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /
Weitere interessante Jobs

Stellenangebote Geschaltet: 09.03.2017

Feinwerkmechaniker/in

Teilzeit Thiele GmbH & Co. KG | Ort: Bielefeld

Stellenangebote Geschaltet: 08.03.2017

Fachkraft Metalltechnik (m/w)

Teilzeit Thiele GmbH & Co. KG | Ort: Löhne

Stellenangebote Geschaltet: 08.03.2017

Lackierer/in

Teilzeit Thiele GmbH & Co. KG | Ort: Lübbecke

Stellenangebote Geschaltet: 08.03.2017

Land-Baumaschinenmechaniker/in

Teilzeit Thiele GmbH & Co. KG | Ort: Lübbecke