work & life

Vorbildliche Herangehensweise bei Inklusion

Geschaltet:

Bild von Kindern mit Flügeln Alle Kinder sind gleich - die AWO OWL lebt Inklusion in ihren Kitas und lässt sie wissenschaftlich begleiten. © Foto: Lin_da

Inklusion ist ein Streitthema. Dabei ist jedem bewusst, dass der Grundgedanke alternativlos ist. Zu eindeutig und unbestreitbar ist der Wert grundlegender Persönlichkeitsrechte. Wer einmal eine Kita besucht und Erzieherinnen und Erzieher bei der gleichgestellten Förderung von Kindern mit und ohne Handicap, mit unterschiedlicher ethnischer oder kultureller Herkunft, von Mädchen und Jungen erlebt hat, wird dies noch einmal in seinem Herzen gespürt haben.

Zwei Jahre wissenschaftlicher Begleitung

Die AWO nun hat in den vergangenen zwei Jahren ihren Ansatz von Inklusion in zehn Kitas in OWL von einem Forscherteam um den Paderborner Professor Timm Albers beobachten und analysieren lassen. Die Ergebnisse stimmen zuversichtlich. Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Inklusion ist die gute fachliche Ausbildung der Mitarbeiter der Kita. Zusätzlich gehört aber auch der entsprechende Einsatz dazu. Überzeugung für die Sache ist bei der erfolgreichen Umsetzung von Inklusion unerlässlich.

Übertrag auf alle Kitas in OWL

Die AWO will die Erkenntnisse des Forschungsteams nutzen, um das Inklusions-Konzept in allen regionalen Kitas weiterzuentwickeln. Das ist ambitioniert: zur AWO OWL gehören derzeit über 100 Einrichtungen, in denen ca. 7.500 Kinder betreut werden. 

Erfolg ist wünschenswert

Es ist wünschenswert, dass es den Verantwortlichen bei der AWO gelingt, ihre Vorstellungen umzusetzen, denn in einer Gesellschaft mit immer differenzierteren Ausgangslagen der Kinder ist es wichtig, zusammenzuführen und nicht auszugrenzen. Die negativen Folgen ungenügender Inklusion werden sich sonst in den kommenden Jahren verstärkt in unserer Gesellschaft niederschlagen.

Gleichstellung muss selbstverständlich sein

Jedes Kind hat das Recht, morgens in seine Kita zu kommen und sich als vollkommen akzeptiert und gleichwertig zu fühlen. Individuelle Bedürfnisse sollen dabei natürlich in den Blick genommen werden – aber eben bei ALLEN Kindern. Denn jedes Kind hat eigene Bedürfnisse und Förderbedarfe. Und somit sind alle wieder gleich. Und diese Sichtweise muss selbstverständlich sein.

Positive Rückmeldung

Die Wissenschaftler lobten in ihren Kommentaren das Engagement der AWO-Mitarbeiter. So gelingt Inklusion in erfreulicher Weise.

work & life

Gestärkt und selbstbewusst durch‘ s Leben

Kinder und Jugendliche sind heutzutage deutlich mehr Herausforderungen als früher ausgesetzt.

Erstellt von /

work & life

Freies WLAN in Lemgo: "Wir haben etwas bewegt"

Studierende engagieren sich in Fraunhofer-Initiative Lemgo Digital.

Erstellt von /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – CDS Unternehmensgruppe

Wir portraitieren regionale Unternehmen, die sich sehen lassen können. Diesmal CDS, Top-Arbeitgeber der IT & Hightech Branche.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – Hettich Unternehmensgruppe

OWL zählt zu den herausragenden Wirtschaftsstandorten Europas. Wir portraitieren Unternehmen, die sich sehen lassen können.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber aus OWL – die EFB-Elektronik GmbH

In unserer Reihe porträtieren wir diesmal die EFB, Top-Arbeitgeber für Netzwerk- und Sicherheitstechnik sowie industrielle Systemlösungen.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Starke Arbeitgeber der Region – die Aerzener Maschinenfabrik GmbH ...

Im Gespräch mit einem Global Player im Bereich der Konstruktion von Hochleistungsmaschinen für die Industrie. Wir stellen fest: AERZEN überzeugt!

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Top-Chancen im Pflegebereich in OWL

Wer sich für Berufe in der Pflege interessiert, hat aktuell gute Chancen in OWL. Gesucht werden vor allem Krankenschwestern und Pfleger.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Die Kost-Bar - der mobile Treffpunkt der Caritas in Herford

Ein besonderes Projekt, über das es sich zu reden lohnt. Die Kost-Bar der Caritas Herford hilft Menschen aus der sozialen Isolation.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Fachkräftemangel - Arbeitgeber müssen sich attraktiv präsentieren ...

Die Situation auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. Bewerberzahlen gehen zurück - die Unternehmen sind gefordert.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /

work & life

Grünau – wertvolle Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Grünau ist in Bad Salzuflen ein fester Begriff. Die Einrichtung ist aus der sozialen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Erstellt von Redaktion my job-OWL /
Weitere interessante Jobs

Stellenangebote Geschaltet: 07.03.2019

Industrieelektroniker (m/w/d)

MSF-Vathauer Antriebstechnik GmbH & Co. KG | Ort: 32758 Detmold

Stellenangebote Geschaltet: 07.03.2019

Montagehelfer Elektronik (m/w/d)

MSF-Vathauer Antriebstechnik GmbH & Co. KG | Ort: 32758 Detmold

Stellenangebote Geschaltet: 06.03.2019

Mitarbeiter SMD-Bestückung (m/w/d)

Kingspan Light + Air I ESSMANN Gebäudetechnik GmbH | Ort: 32657 Lemgo

Stellenangebote Geschaltet: 06.03.2019

LKW-Fahrer (m/w/d) für die Fleischerei - Vollzeit; Kennziffer MM 19-21

Meyer Menü Beteiligungs-GmbH | Ort: 33617 Bielefeld